ALLEGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN DES ONLINE-SHOPS

WWW.RAINBOWSOCKS.COM

§ 1. DEFINITIONEN:

1. Online-Shop – das Online-Shop, der unter www.rainbowsocks.com verfügbar ist und vom Verkäufer geführt wird,

2. Bestimmungen – Ordnung des Online-Shops im Sinne von Art. 8 des Gesetzes vom 18. Juli 2002 über die Ausführung elektronischer Dienstleistungen,

3. Verkäufer - Iwuc sp. GmbH mit Sitz in Warschau unter: Kłobucka B8 / 28, 02-699, Warschau, im Unternehmerregister im Landesgerichtsregister eingetragen, das von Amtsgericht für die Hauptstadt Warschau geführt wird, die 13. Wirtschaftsabteilung vom Landesgerichtsregister unter der Handelsregisternummer 0000636355, Steueridentifikationsnummer 9512418776, Gewerbenummer 365371328, Grundkapital 50000,00 PLN, völlig bezahlt, Postanschrift Brain Embassy, ul. Postępu 15, 02-676 Warschau, E-Mail-Adresse: [email protected]

4. Käufer - Verbraucher oder Unternehmer, der die vom Verkäufer im Online-Shop elektronisch bereitgestellten Dienste nutzt oder einen Kaufvertrag mit dem Verkäufer abschließt,

5. Verbraucher – ein Verbraucher im Sinne von Art. 221 des Gesetzes vom 23. April 1964 - Bürgerliches Gesetzbuch, d.h. eine natürliche Person mit voller Rechtsfähigkeit oder - in gesetzlich vorgesehenen Fällen - beschränkter Rechtsfähigkeit, die einen Kaufvertrag mit dem Verkäufer abschließt oder die vom Verkäufer bereitgestellten Dienstleistungen des Verkäufers elektronisch nutzt wenn das nicht in direktem Zusammenhang mit ihrer geschäftlichen oder beruflichen Tätigkeit steht

6. Unternehmer – Unternehmer im Sinne von Art. 431 des Bürgerlichen Gesetzbuchs, d.h. eine natürliche Person, eine juristische Person oder eine Organisationseinheit ohne Rechtspersönlichkeit, der das Gesetz die Rechtsfähigkeit zugibt, die eine geschäftliche oder berufliche Tätigkeit im eigenen Namen führt, einen Kaufvertrag abschließt oder die Dienstleistungen in Anspruch nimmt, die vom Verkäufer auf elektronischem Weg zur Verfügung gestellt werden,

7. Registrierungsformular – ein im Online-Shop verfügbares Formular, mit dem man ein Konto anlegen kann,

8. Konto - eine Reihe von Ressourcen im informatischen System des Verkäufers, die mit einem individuellen Namen (Login) und einem Passwort gekennzeichnet sind und in denen die Daten des Käufers gesammelt werden, insbesondere Informationen über Bestellungen; Das erfordert vom Käufer das Ausfüllen vom Anmeldeformular,

9. Bestellformular – ein im Online-Shop verfügbares Formular, mit dem der Käufer eine Bestellung aufgeben und realisieren kann, nachdem er ein Konto erstellt hat, oder ohne die Notwendigkeit, ein Konto anzulegen,

10. Bestellung – die Willenserklärung des Käufers, die ein Angebot zum Abschluss eines Kaufvertrages mit dem Verkäufer darstellt,

11. Kaufvertrag - ein Kaufvertrag im Sinne des Bürgerlichen Gesetzbuches, der zwischen dem Verkäufer und dem Käufer als Fernabsatzvertrag über den Online-Shop in polnischer Sprache abgeschlossen wird und den Kauf der Produkte betrifft,

12. Warenkorb – ein virtuelles Tool, das es dem Käufer ermöglicht, ausgewählte Produkte vor dem Kauf zusammenzufassen und ihren Wert zu berechnen, und durch die Auswahl von Produkten kann der Käufer den Inhalt des Warenkorbs frei gestalten, indem er Produkte hinzufügt oder daraus entfernt,

13. Produkt - ein im Online-Shop erhältlicher beweglicher Gegenstand, der Gegenstand des Kaufvertrags ist,

14. Kaufbeleg – eine vom Verkäufer ausgestellte Rechnung mit berechneter Mehrwertsteuer, die den Abschluss des Kaufvertrags bestätigt,

15. Werbeaktion – ein zeitlich begrenzter Rabatt auf ausgewählte Produkte, die Gegenstand des Kaufvertrags sein können, oder eine andere Gunst, die der dem Käufer im Zusammenhang mit dem Abschluss des Kaufvertrags oder der Einrichtung eines Kontos gewehrleistet wird,

16. Newsletter – eine vom Verkäufer nach vorheriger Zustimmung des Käufers elektronisch bereitgestellte Dienstleistung, die darin besteht, dass der Käufer automatisch die wichtigsten Informationen an die von ihm angegebene E-Mail-Adresse erhält, auch kommerzielle Informationen in Bezug auf den Online-Shop,

17. Materialien – Fotos von Produkten und andere Materialien (insbesondere Texte, Grafiken, Logos, Quellcodes), die Werke im Sinne des Gesetzes vom 4. Februar 1994 über Urheberrechte und verwandte Rechte sind, die im Online-Shop veröffentlicht und Eigentum sind und vom Verkäufer oder vom Verkäufer mit Zustimmung der Person oder eines Dritten verwendet, der die geistigen Eigentumsrechte an den Materialien besitzt,

18. Datenschutzrichtlinie - ein im Online-Shop verfügbares Dokument, das die Regeln für die Verarbeitung personenbezogener Daten durch den Verkäufer im Rahmen des Online-Shops festgestellt und die Erfüllung der Informationspflicht gemäß den Bestimmungen zum Schutz personenbezogener Daten darstellt,

19. Anhang Nr. 1 (Beschwerdeformular) – Muster des Formulars, das den Allgemeinen Geschäftsbedingungen beigefügt ist und das Einreichen einer Beschwerde gemäß § 8 der AGB ermöglicht,

20. Anhang Nr. 2 – Muster der Rücktrittserklärung vom Kaufvertrag, die im § 10 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen genannt und beigefügt wurde, 

21) Bürgerliches Gesetzbuch – das Gesetz vom 23. April 1964 – Bürgerliches Gesetzbuch

§ 2. ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN:

1. Die Bestimmungen gelten für Kaufverträge und andere Dienstleistungen, die vom Verkäufer über den Online-Shop erbracht werden.

2. Die vom Verkäufer im Online-Shop elektronisch erbrachten Dienstleistungen bestehen darin, dem Käufer durch den Verkäufer Folgendes zu ermöglichen:

a) Abschluss von Kaufverträgen zu den in den Bestimmungen dieser Ordnung festgelegten Bedingungen,

b) Anlegen und Führen eines Kontos im Online-Shop,

c) Erhalt des Newsletters,

d) Nutzung anderer verfügbarer Dienste, die im Online-Shop verfügbar sind.

3. Werbung, Anzeigen, Preislisten und andere Informationen über die im Online- Shop erhältlichen Produkte sollten als Einladung zum Abschluss eines Kaufvertrags im Sinne von Art. 71 des Bürgerlichen Gesetzbuches betrachtet werden.

4. Der Online-Shop verkauft auf dem Gebiet der Republik Polen und außerhalb der Republik Polen.

5. Alle im Online-Shop erhältlichen Produkte sind original, fabrikneu (mängelfrei) und entsprechen den geltenden Standards, Anforderungen und gesetzlichen Vorschriften.

6. Der Verkäufer sorgt bei der Ausführung der Kaufverträge und Bestellungen für größte Sorgfalt.

7. Werbeaktionen können im Online-Shop zu den angegebenen Bedingungen organisiert und vom Verkäufer im Online-Shop veröffentlicht werden.

8. Die Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen sollen keine Rechte des Käufers, der Verbraucher ist, einschränken, die ihm nach allgemein geltendem Recht gewährt werden, einschließlich insbesondere der Bestimmungen des Bürgerlichen Gesetzbuchs und des Gesetzes vom 30. Mai 2014 über Verbraucher Rechte

Bei Nichteinhaltung der Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen mit den in diesem Abschnitt genannten Bestimmungen

In diesem Abschnitt haben diese Regeln Vorrang.

9. Die Bestimmungen der Geschäftsbedingungen über Verbraucher gelten auch für einen Unternehmer, der eine natürliche Person ist, die ein im Zentralregister und Informationen über die Wirtschaftstätigkeit eingetragen ist, der einen Kaufvertrag enthält, der sich direkt auf sein Unternehmen bezieht. Gleichzeitig ergibt sich der Inhalt des Kaufvertrags, dass er für einen solchen Unternehmer keinen professionellen Charakter hat. Die Überprüfung dessen, ob eine bestimmte Tätigkeit beruflicher Natur ist, basiert auf Daten von Zentralregister und Informationen über die Wirtschaftstätigkeit im Rahmen des Gegenstands der Tätigkeit auf der Grundlage von Polnischer Klassifikation der Wirtschaftstätigkeit-Codes. Für den oben genannten Käufer gilt Art. 558 § 1 Satz 2, Art. 563 und Art. 567 § 2 BGB.

10. Für eine effektive Nutzung des Online-Shops benötigen Sie ein Gerät (Computer, Telefon, Tablet oder ein anderes Gerät) und einen aktuellen Webbrowser (z. B. Internet Explorer, Mozilla Firefox, Opera, Google Chrome, Safari oder andere). ), eine Tastatur oder ein anderes Anzeigegerät, das das korrekte Ausfüllen elektronischer Formulare ermöglicht, eine Internetverbindung mit einer Download-Kapazität von mindestens 512 kbit / s, Upload von 128 kbit / s sowie ein aktives E-Mail-Konto.

§ 3. REGELN FÜR DIE NUTZUNG DES ONLINE-SHOPS:

1. Der Käufer ist verpflichtet, den Online-Shop in Übereinstimmung mit geltendem Recht, den Grundsätzen des gesellschaftlichen Zusammenlebens und der guten Sitten unter Achtung der Persönlichkeitsrechte und geistigen Eigentumsrechte von Dritten zu nutzen.

2. Der Käufer darf keine Maßnahmen ergreifen, die den ordnungsgemäßen Betrieb des Online-Shops beeinträchtigen könnten, insbesondere darf er nicht:

a) in den Inhalt und die grafischen Elemente des Online-Shops eingreifen,

b) rechtswidrige Inhalte im Online-Shop posten,

c) schädliche Daten in den Online-Shop als IT-System eingeben, insbesondere in Form von Schadsoftware, also Viren, Spyware etc.

d) den Online-Shop für andere als die bestimmungsgemäße Verwendung zu nutzen, insbesondere darf er keine SPAM- oder ähnlichen Nachrichten versenden und in seinem Namen als Teil des Online-Shops keine geschäftlichen, kommerziellen, werblichen oder verkaufsfördernden Aktivitäten durchführen.

3. Beim Ausfüllen des Registrierungsformulars oder des Bestellformulars ist der Käufer verpflichtet, die Bestimmungen und die Datenschutzrichtlinie zu lesen und ihren Inhalt zu akzeptieren.

4. Bei der Nutzung des Online-Shops ist der Käufer verpflichtet, wahre und genaue Daten und Informationen anzugeben, die für die Erstellung eines Kontos oder den Abschluss und die Durchführung eines Kaufvertrags erforderlich sind.

5. Es ist verboten, personenbezogene Daten Dritter ohne Zustimmung dieser Personen über den Online-Shop zu übermitteln. Bei nicht voller Geschäftsfähigkeit der natürlichen Personen soll die Einwilligung durch deren gesetzliche Vertreter oder Erziehungsberechtigte erteilt werden.

6. Sowohl der Käufer als auch jede andere Person, die Zugang zum Online-Shop hat, sind verpflichtet, sich vom Kopieren, Verändern, Verteilen, Nachdrucken, Übermitteln oder anderes Verwenden (insbesondere für Marketing-, Handels- oder Erwerbszwecke) zurückzuhalten, von Materialien, die ohne die schriftliche Zustimmung des Verkäufers oder einer anderen Person oder eines Dritten, die geistige Eigentumsrechte an den Materialien haben, im Online-Shop veröffentlicht werden, mit Ausnahme der Verwendung dieser Materialien im Rahmen der fairen Verwendung gemäß den Bestimmungen von das Gesetz vom 4. Februar 1994 über das Urheberrecht und verwandte Schutzrechte

7. Ein Verstoß gegen die Bestimmungen des vorstehenden Punktes könnte einen Gesetzesverstoß darstellen und somit einen Grund für die Einleitung von Zivil- oder Strafverfahren gegen Personen oder Organisationen darstellen, die solche Praktiken begehen.

8. Der Käufer haftet gegenüber dem Verkäufer und Dritten in vollem Umfang für Schäden im Zusammenhang mit:

a) Verletzung des Rechts durch den Käufer, insbesondere der Rechte von Personen oder Dritten und der Bestimmungen dieser Verordnung,

b) falsche oder unbefugte Nutzung des Online-Shops sowie für technische Probleme, Datenverlust oder andere Schäden beim Betrieb des Online-Shops, insbesondere auch für die genannten Aktivitäten (Punkt 3 dieses Absatzes),

c) Einstellen im Online-Shop von Werken im Sinne des Gesetzes vom 4. Februar 1994 über Urheberrechte und verwandte Schutzrechte in einer Weise, die geistige Eigentumsrechte einer Person oder eines Dritten, der zu diesen Rechten berechtigt ist, verletzt.

9. Die Haftung des Käufers gemäß dem vorstehenden Punkt umfasst sowohl die Reparatur des Schadens für den Verkäufer und eine Person oder einen Dritten als auch die Übernahme zusätzlicher Kosten, die sich aus dem Schaden ergeben, darunter insbesondere Gerichtskosten, Kosten der Rechtsvertretung , Kosten des Vollstreckungsverfahrens und andere angemessene Kosten, die dem Verkäufer im Zusammenhang mit dem ihm entstandenen Schaden und im Zusammenhang mit Ansprüchen von Personen oder Dritten entstehen.

§ 4. ERÖFFNUNG EINES KONTOS:

1. Das Anlegen eines Kontos durch den Käufer erfordert das Ausfüllen des Registrierungsformulars und das Klicken auf den entsprechenden Knopf. Bei der Registrierung legt der Käufer das Passwort selbst fest.

2. Nach dem Anlegen eines Kontos erhält der Käufer sofort Zugang zum Konto. Dazu bekommt er ein individuelles Login und Passwort. Ein Konto im Online-Shop wird auf unbestimmte Zeit eingerichtet und sein Besitz ist mit finanziellen Verpflichtungen für den Käufer gegenüber dem Verkäufer nicht verbunden.

3. Das Konto kann jederzeit direkt vom Käufer über die im Online-Shop verfügbaren Funktionen und nach Durchführung der angegebenen Aktivitäten im Online-Shop oder durch Senden des Löschungsantrags an die E-Mail-Adresse des Verkäufers [email protected]  gelöscht werden. 

§ 5. VORSCHRIFTEN ZUR AUFGABE UND AUSFÜHRUNG VON BESTELLUNGEN:

1. Der Käufer kann eine Bestellung aufgeben:

a) im Rahmen seines Kontos, nachdem er das Bestellformular jederzeit ausgefüllt hat – der Käufer sollte das Registrierungsformular ausfüllen (ein Konto anlegen), Produkte in den Warenkorb legen, das Bestellformular ausfüllen und die Bestellung mit einem speziellen Knopf bestätigen,

b) durch Ausfüllen des Bestellformulars, das jederzeit ohne Erstellung eines Kontos zur Verfügung steht – der Käufer sollte Produkte in den Warenkorb legen, das Bestellformular ausfüllen und die Bestellung mit einem speziellen Knopf bestätigen,

2. Die Bestätigung der Abgabe und Annahme zur Realisierung der Bestellung wird dem Käufer vom Verkäufer in Form einer E-Mail nach Aufgabe der Bestellung auf die E-Mail-Adresse geschickt.

3. Der Kaufvertrag zwischen dem Verkäufer und dem Käufer gilt als abgeschlossen, sobald der Käufer die im vorstehenden Punkt genannte E-Mail erhalten hat.

4. Bestellungen, die an Werktagen von Montag bis Freitag nach 11, sowie an Samstagen, Sonntagen und anderen gesetzlichen Feiertagen gemacht wurden, die im Gesetz vom 18. Januar 1951 an arbeitsfreien Tagen genannt werden, werden am nächsten Werktag zur Realisierung übertragen.

5. Bestellungen, die zur Realisierung abgegeben wurden, können vom Käufer, der ein Verbraucher ist, bis zum Versand des Produkts storniert werden.

6. Die Auftragserfüllungszeit (Abschluss der Bestellung und Vorbereitung für den Versand) beträgt 24 Stunden.

7. Die im Punkt 6 dieses Absatzes genannte Auftragserfüllungszeit kann im Falle höherer Gewalt verschoben werden, was als unvermeidbare, außergewöhnliche, unvorhersehbare und außerhalb der Kontrolle liegende Umstände zu verstehen ist, deren Auswirkungen trotz Ergreifung aller zumutbaren Maßnahmen nicht vermieden werden konnten.

8. Wenn das Produkt nicht verfügbar ist, wird der Käufer darüber informiert und kann dann entscheiden, ob er mit der verlängerten Bestellungszeit einverstanden ist oder ob er die gesamte Bestellung stornieren möchte.

9. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, die Bestellung zu stornieren, wenn der Käufer - trotz Aufforderung - die für die wirksame Ausführung der Bestellung erforderlichen Mängel nicht innerhalb von 3 Tagen unter Berücksichtigung von § 6 Punkt 6 der AGB beseitigt hat.

§ 6. ZAHLUNGEN:

1. Im Zusammenhang mit der Ausführung von Bestellungen und Verträgen hat der Verkäufer Anspruch auf eine Vergütung nach den im Online-Shop verfügbaren und zum Zeitpunkt der Bestellung geltenden Preisen.

2. Die im Online-Shop angegebenen Preise werden in polnischen Zloty ausgedrückt und sind Bruttopreise. Sie beinhalten alle Bestandteile, inklusive Mehrwertsteuer und Zoll. Die Preise beinhalten jedoch keine Lieferungskosten des Produkts, die vor der Bestellung angegeben werden.

3. Der Käufer wird vor der Bestellung über den Gesamtpreis für die von der Bestellung umfassten Produkte einschließlich der Lieferungskosten informiert.

4. Zu jeder Bestellung fügt man einen Kaufnachweis bei und der Käufer stimmt zu, dass er eine elektronische Rechnung als Kaufnachweis an die im Registrierungsformular oder im Bestellformular angegebene E-Mail-Adresse erhält.

5. Der Käufer kann bei der Bestellung nach eigenem Ermessen eine der folgenden Zahlungsmethoden für die bestellten Produkte wählen:

a) Zahlung per normaler oder Online-Überweisung auf das Bankkonto des Verkäufers – die Bestellung wird erst versandt, wenn der volle Betrag für die Bestellung auf dem Bankkonto des Verkäufers gutgeschrieben wurde,

b) Zahlung per Visa-, Visa Electron-, MasterCard- oder Maestro-Zahlungskarte – die Bestellung wird frühestens nach dem positiven Ergebnis der Autorisierung des vollen Betrags für die Bestellung versandt,

c) Zahlung über Online-Plattformen: PayPal, PayLane, Przelewy24 - Die Bestellung wird frühestens im Moment des positiven Ergebnisses der Autorisierung des vollen Betrags für die Bestellung versandt.

6. Wenn der Käufer die Zahlung innerhalb von 3 Tagen nach der Bestätigung der Bestellung nicht leistet, kann der Verkäufer den Käufer auffordern, die Zahlung innerhalb von nicht weniger als 3 Tagen zu leisten. Wird der Aufforderung nicht innerhalb der angegebenen Frist nachgekommen, kann der Verkäufer die Bestellung stornieren und den Käufer per E-Mail oder Telefon darüber informieren.

7. Bei Zahlungsverzug des Käufers, der Unternehmer ist, hat der Verkäufer Anspruch auf die gesetzlichen Verzugszinsen im Handelstransaktionen und die Kosten der Einziehung von Forderungen gemäß den Bestimmungen des Gesetzes vom 8. März 2013 zur Vermeidung übermäßiger Zahlungen Verzögerungen bei Handelsgeschäften.

8. Online-Zahlungen, die online über den Online-Shop gemäß Punkt 5 Buchst. c dieses Paragraphen, werden über die Plattform betrieben:

a) PayPal verfügbar auf der Website www.paypal.com - verwaltet von PayPal Polska sp.z o.o. mit Sitz in: ul. Emilii Plater 53, 00-113 Warschau, KRS: 0000289372, NIP: 5252406419, REGON: 141108225,

b) Przelewy24 verfügbar unter www.przelewy24.pl - verwaltet von PayPro AG mit Sitz in: ul. Kanclerska 15, 60-327 Poznań, Handelsregisternummer: 0000347935, Steueridentifikationsnummer: 7792369887, Gewerbenummer: 301345068, eingetragen als nationales Zahlungsinstitut in das von der polnischen Finanzaufsichtsbehörde geführte Register für Zahlungsdienste unter der Nummer: IP24 / 2014,

c) PayLane verfügbar unter www.paylane.pl/ - verwaltet von PayLane GmbH mit Sitz in: ul. Norwida 4, 80-280 Gdańsk, Handelsregisternummer: 0000227278 Steueridentifikationsnummer: 5862141089 Gewerbenummer: 220010531, eingetragen als nationales Zahlungsinstitut im Zahlungsdienste der polnischen Finanzaufsichtsbehörde unter der Nummer: IP11 / 2013.

§ 7. LIEFERUNG:

1. Der Käufer kann bei der Bestellung nach eigenem Belieben eine der folgenden Methoden zur Abholung der bestellten Produkte wählen:

a) Lieferung der Produkte an die bei der Bestellung angegebene Adresse des Käufers durch Poczta Polska oder ein Kurierunternehmen,

b) Abholung der bestellten Produkte im Paketfach von Inpost.

2. Die Versandkosten trägt der Verkäufer.

3. Der Käufer verpflichtet sich, das versandte Produkt abzuholen.

4. Der Käufer, der Unternehmer ist, ist verpflichtet, das Paket zum Zeitpunkt der Lieferung in Anwesenheit eines Kuriers oder eines Mitarbeiters von Polnischer Post zu überprüfen, mit Ausnahme des Unternehmers, der im § 2 Punkt 9 des AGB erwähnt werden.

5. Dem Käufer, der ein Verbraucher und Unternehmer im Sinne von § 2 Punkt 9 der Verordnung ist, empfiehlt der Verkäufer, das Paket in Anwesenheit eines Kuriers oder eines Mitarbeiters von Polnischer Post zu überprüfen. Das Versäumnis, das Paket zu überprüfen, hält keine Reklamation gemäß § 8 der Verordnung zurück, im Falle einer solchen Überprüfung wird das Reklamationsverfahren jedoch erheblich verbessert.

§ 8. REKLAMATION:

1. Der Verkäufer haftet im Rahmen der Gewährleistung für Produktfehler, wenn der Fehler innerhalb von zwei Jahren ab dem Datum der Lieferung des Produkts an den Käufer festgestellt wurde.

2. Geringe Unterschiede im Aussehen der Produkte, die sich aus den individuellen Einstellungen des Computers des Käufers, insbesondere des Monitors, ergeben, können vom Verkäufer nicht als ausreichende Grundlage für die Prüfung der Produktreklamation angesehen werden.

3. Wenn der Käufer feststellt, dass das gelieferte Produkt einen Fehler aufweist, ist der Käufer verpflichtet, den Verkäufer darüber zu informieren.

4. Die Reklamation sollte Folgendes enthalten: Daten des Käufers, Informationen über das Produkt und die Bestellung, Beschreibung und Datum des Fehlers des Produkts und die Forderung des Käufers. Der Käufer ist auch verpflichtet, das Original oder eine Kopie des Kaufbelegs oder eines anderen Beweises des reklamierten Produkts bereitzustellen und das Produkt zurückzusenden, damit die Reklamation geprüft werden kann.

5. Um das Reklamationsverfahren zu erleichtern, stellt der Verkäufer auf der Website des Online-Shops das Reklamationsformular zur Verfügung, das als Anhang 1 zu diesen Bestimmungen beigefügt ist.

6. Reklamationen sind einzureichen:

a) im Falle eines Papierformulars - per Post an die Adresse des Verkäufers: Brain Embassy, ​​​​ul. Postępu 15, 02-676 Warschau,

b) im Falle einer E-Mail an die E-Mail-Adresse des Verkäufers: [email protected]

7. Wenn die in der Reklamation angegebenen Daten oder Informationen ergänzt werden müssen, wird der Verkäufer vor Prüfung der Reklamation den Kunden, der die Reklamation einreicht, bitten, diese im angegebenen Ausmaß zu ergänzen.

8. Der Verkäufer verpflichtet sich, die Reklamation des Käufers, der Verbraucher und Unternehmer im Sinne von § 2 Punkt 9 der Verordnung ist, zu prüfen, der im Rahmen der Reklamation den Ersatz des Produkts oder die Beseitigung des Fehlers verlangt hat oder innerhalb von 14 Tagen ab dem Datum ihrer Vorlage oder Ergänzung durch den Käufer eine Erklärung über die Preisminderung abgegeben hat, in der der Betrag angegeben ist, um den der Preis zu mindern ist. Wenn der Verkäufer in dem in diesem Punkt genannten Fall nicht innerhalb der angegebenen Frist auf die Reklamation antwortet, wird davon ausgegangen, dass er die Reklamation für gerechtfertigt hielt.

9. Die Haftung des Verkäufers im Rahmen der Garantie gegenüber Käufern, die Unternehmer sind, ist vollständig ausgeschlossen, was nicht für Unternehmer im Sinne von § 2 Punkt 9 der Verordnung gilt.

§ 9. RÜCKTRITT VOM KAUFVERTRAG:

1. Der Käufer, der Verbraucher und Unternehmer im Sinne von § 2 Punkt 9 der AGB ist, hat das Recht, vom Kaufvertrag als Fernabsatzvertrag ohne Angabe von Gründen innerhalb von 14 Tagen ab Erhalt des Produkts zurückzutreten, es sei denn, es gilt eine Ausnahme gemäß Punkt 9 dieses Paragraphen.

2. Die Ausübung des im vorstehenden Punkt genannten Rechts setzt voraus, dass der Käufer innerhalb der angegebenen Frist eine Rücktrittserklärung vom Kaufvertrag abgibt:

a) im Falle eines Papierformulars - per Post an die Adresse des Verkäufers: Brain Embassy, ​​​​ul. Postępu 15, 02-676 Warschau,

b) im Falle einer E-Mail an die E-Mail-Adresse des Verkäufers: [email protected]

3. Um die Abgabe einer Rücktrittserklärung vom Kaufvertrag zu erleichtern, stellt der Verkäufer auf der Website des Online-Shops ein Muster der Erklärung zur Verfügung, das Anhang 2 dieser Geschäftsordnung darstellt.

4. Beim Rücktritt vom Kaufvertrag ist der Käufer verpflichtet, das Produkt zusammen mit dem Original oder einer Kopie des Kaufbelegs oder eines anderen Kaufbelegs des zurückgegebenen Produkts innerhalb von 14 Tagen ab dem Datum der Abgabe zurückzusenden. Rücksendungen von Produkten, die unter die Rücktrittserklärung vom Kaufvertrag fallen und auf Kosten des Verkäufers oder per Nachnahme versandt werden, werden vom Verkäufer nicht angenommen.

5. Die Versandkosten des zurückgegebenen Produkts trägt der Käufer.

6. Der Käufer haftet für eine Wertminderung des Produkts infolge der Verwendung, die über das hinausgeht, was zur Feststellung der Beschaffenheit, Eigenschaften und Funktionsweise des Produkts erforderlich ist.

7. Der Verkäufer erstattet dem Käufer den Produktpreis und die Lieferkosten, die dem Käufer beim Kauf des Produkts entstanden sind, spätestens innerhalb von 14 Tagen ab dem Datum der Lieferung des Produkts, das von der Rücktrittserklärung vom Kaufvertrag betroffen ist mit der Berücksichtigung  des Punktes 8 dieses Paragraphen.

8. Der Verkäufer erstattet die Zahlung mit der gleichen Zahlungsmethode, die der Käufer beim Kauf des Produkts verwendet hat, es sei denn, der Käufer hat ausdrücklich eine andere Rückgabemethode gewählt, die für ihn keine zusätzlichen Kosten verursacht. Wenn der Käufer jedoch eine andere als die vom Verkäufer angebotene günstigste Standardversandart gewählt hat, ist der Verkäufer nicht verpflichtet, dem Käufer die entstandenen Mehrkosten zu erstatten.

9. Das in diesem Absatz genannte Recht zum Rücktritt vom Kaufvertrag gilt nicht in folgenden Fällen:

a) die Erbringung von Dienstleistungen, wenn der Verkäufer die Dienstleistung mit ausdrücklicher Zustimmung des Käufers vollständig erbracht hat, der vor Beginn der Erfüllung darüber informiert wurde, dass er nach Erfüllung der Dienstleistung durch den Verkäufer das Recht dazu verliert vom Kaufvertrag zurücktreten,

b) Dienstleistungsverträge, bei denen der Preis oder die Vergütung von Schwankungen auf dem Finanzmarkt abhängt, auf die der Verkäufer keinen Einfluss hat und die vor Ablauf der Frist für den Rücktritt vom Kaufvertrag eintreten können,

c) Kaufverträge, deren Gegenstand eine nicht vorgefertigte Sache ist, die nach Angaben des Käufers angefertigt wird oder zur Befriedigung seiner individuellen Bedürfnisse dient,

d) Kaufverträge, deren Gegenstand ein Artikel ist, der schnell verdirbt oder eine kurze Haltbarkeit hat,

e) Kaufverträge, deren Gegenstand der Liefergegenstand ist in einer versiegelten Verpackung, die nach dem Öffnen der Verpackung aus Gründen des Gesundheitsschutzes oder der Hygiene nicht zurückgegeben werden kann, wenn die Verpackung nach der Lieferung vom Käufer geöffnet wurde,

f) bestimmte Kaufverträge, deren Gegenstand Sachen sind, die nach der Lieferung aufgrund ihres Charakters untrennbar mit anderen Sachen verbunden sind,

g) Kaufverträge, deren Gegenstand alkoholische Getränke sind, für die der Preis bei Abschluss des Kaufvertrags vereinbart wurde und deren Lieferung erst nach 30 Tagen erfolgen kann, und deren Wert von Schwankungen auf dem Markt abhängt, über die der Verkäufer keine Kontrolle hat,

h) Verträge, bei denen der Käufer deutlich vom Verkäufer verlangt hat, wegen dringender Reparaturen oder Konservierungsarbeiten zu ihm zu kommen, und wenn der Verkäufer andere als die vom Käufer gewünschten zusätzlichen Dienstleistungen erbringt oder andere als für die Reparatur oder Wartung erforderliche Ersatzteile liefert - der Käufer hat das Recht, vom Vertrag in Bezug auf zusätzliche Dienstleistungen oder Artikel zurückzutreten,

i) Kaufverträge, deren Gegenstand Ton- oder Bildaufnahmen oder Computersoftware sind, die in einer versiegelten Verpackung geliefert werden, wenn die Verpackung nach der Lieferung vom Käufer geöffnet wurde,

j) Lieferung von Zeitungen, Zeitschriften oder Illustrierten mit Ausnahme von Abonnementverträgen,

k) in öffentlicher Versteigerung geschlossene Kaufverträge,

l) Verträge über die Erbringung von Beherbergungsleistungen, außer zu Wohnzwecken, Warenbeförderung, Autovermietung, Verpflegung, Dienstleistungen verbunden mit Freizeit-, Unterhaltungs-, Sport- oder Kulturveranstaltungen, wenn im abgeschlossenen Vertrag der Tag oder die Dauer der Leistungserbringung angegeben wird,

m) Verträge über die Lieferung von digitalen Inhalten, die nicht auf einem Datenträger aufgezeichnet sind, wenn die Ausführung mit ausdrücklicher Zustimmung des Käufers vor Ablauf der Rücktrittsfrist und nach Unterrichtung des Verkäufers über den Verlust des Rücktrittsrechts begonnen hat.

10. Einzelheiten zur Ausübung des Widerrufsrechts vom Kaufvertrag – als Fernabsatzvertrag – sind in den Bestimmungen des Gesetzes vom 30. Mai 2014 über Verbraucherrechte festgelegt

11. Die Bestimmungen dieses Absatzes gelten nicht für Käufer, die andere Unternehmer als Unternehmer im Sinne von § 2 Punkt 9 der Bestimmungen sind, für deren Fall das Recht zum Rücktritt vom Kaufvertrag ausgeschlossen ist.

§ 10. SCHUTZ PERSONENBEZOGENER DATEN:

1. Der Verkäufer ist der Verwalter der personenbezogenen Daten des Käufers.

2. Der Verkäufer verarbeitet als Verwalter personenbezogene Daten gemäß den Bestimmungen der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Europäischen Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und über den freien Datenverkehr und die Aufhebung der Richtlinie 95 / 46 / EG (allgemeine Datenschutzverordnung), das Gesetz vom 10. Mai 2018 zum Schutz personenbezogener Daten (Gesetzblatt von 2018, Pos. 1000, in der geänderten Fassung) und andere einschlägige Bestimmungen zum Schutz personenbezogener Daten.

3. Der Käufer kann der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten durch den Verkäufer zustimmen, um den Newsletter an die vom Käufer angegebene E-Mail-Adresse zu erhalten.

4. Alle detaillierten Regeln zur Verarbeitung personenbezogener Daten, insbesondere zu den Zwecken und Rechtsgrundlagen der Verarbeitung sowie zu den Rechten der Käufer als betroffene Personen, sind in der Datenschutzrichtlinie enthalten.

§ 11. SCHLUSSBESTIMMUNGEN:

1. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, Einschränkungen für die Nutzung des Online-Shops einzuführen, die durch seinen technischen Service, Konservierungsarbeiten oder Arbeiten zur Verbesserung seiner Funktionalität verursacht werden. Gleichzeitig verpflichtet sich der Verkäufer, alle Anstrengungen zu unternehmen, um sicherzustellen, dass solche Einschränkungen und Unterbrechungen nachts stattfinden und so kurz wie möglich dauern.

2. Der Verkäufer behält sich das Recht vor, diese Bestimmungen zu ändern. Die Änderungen treten zu dem vom Verkäufer deutlich angegebenen Zeitpunkt in Kraft, frühestens 7 Tage nach dem Datum ihrer Bekanntgabe. Bestellungen, die vor dem Inkrafttreten der im vorstehenden Satz genannten Änderungen aufgegeben werden, werden zu den zum Zeitpunkt ihrer Einreichung geltenden Bedingungen ausgeführt. Der Käufer, der mit den in diesen Bestimmungen eingeführten Änderungen nicht einverstanden ist, sollte den Online-Shop nicht nutzen.

3. Alle Streitigkeiten zwischen dem Verkäufer und dem Käufer werden – vorbehaltlich ihrer gegenseitigen Zustimmung – gütlich oder in Anwesenheit eines unabhängigen und unparteiischen Vermittlers beigelegt.

4. Der Käufer, der ein Verbraucher ist, kann:

a) außergerichtliche Mittel zur Behandlung von Beschwerden und zur Geltendmachung von Ansprüchen gemäß dem Gesetz vom 23. September 2016 über die außergerichtliche Beilegung von Verbraucherstreitigkeiten und die zur Durchführung von Verfahren zur außergerichtlichen Beilegung von Verbraucherstreitigkeiten befugte Stelle zu nutzen der Verkäufer unterliegt,

b) eine Beschwerde über die EU-OS-Internetplattform einreichen, die unter folgendem Link verfügbar ist: http://ec.europa.eu/consumers/odr/.

5. Wenn eine gütliche Streitbeilegung nicht möglich ist, ist das zuständige Gericht für die Streitbeilegung das für den Sitz / die Hauptniederlassung des Verkäufers zuständige Gericht, im Fall des Käufers, der Verbraucher ist, das Gericht nach den allgemeinen Vorschriften zuständig ist.

6. In Angelegenheiten, die nicht unter diese Verordnung fallen, gelten die einschlägigen Bestimmungen des allgemein geltenden Rechts, insbesondere die Bestimmungen des Bürgerlichen Gesetzbuchs, des Gesetzes über Verbraucherrechte, des Gesetzes über Urheberrechte und verwandte Schutzrechte und die Bestimmungen zum Schutz von personbezogenen Daten.

7. Das Reglement gilt ab dem 15.05.2021.